Charlie Rich – Rocks

The Rockin’ Genius 1958–1966

alttext

Heute geht es um die CD »Charlie Rich – Rocks« aus der bekannten »Rocks«-Serie von Bear Family Records. Nachdem schon viele andere Künstler der 1950er Jahre in dieser Reihe mit einer CD-Ausgabe geehrt wurden, war irgendwann eben auch Charlie Rich dran. Erschienen ist die CD schon im Jahre 2009. Trotzdem hat sie es verdient hier etwas genauer vorgestellt zu werden.

Wenn man sich die Liste der enthaltenen Tracks anschaut wird der erfahrene Rock‘n’Roll-Fan natürlich feststellen müssen, auf der CD ist mitnichten nur klassischer Rock‘n’Roll enthalten. Das Spektrum der Aufnahmen reicht vom Boogie Woogie (Charlie’s Boogie, Donna Lee) über Rock‘n’Roll (Lonely Weekends, Break Up) bis hin zum Rockabilly (Whirlwind). Aber auch andere Genres sind enthalten Pop (Gentle As A Lamb, Stop Thief, Midnite Blues), Gospel-Rock (Big Man), Rhythm & Blues (Big Boss Man, The Ways Of A Woman in Love) und sogar Soul (Mohair Sam, That’s My Way, So Long). Die CD deckt dabei einen Zeitraum von 1958 bis 1966 ab. Man merkt, Charlie Rich war ein unglaublich vielseitig talentierter Musiker, welcher in jeder Musik-Richtung wahnsinnig gute Arbeit abliefern konnte.

RETROLUXE_charlie_rich_rocks_front

Der Inhalt der CD

Die CD ist, zwecks der besseren Hörbarkeit, zwar nicht chronologisch aufgebaut aber die Tracks sind zumindest, was die Platten-Labels für die jene Titel entstanden sind, zeitlich korrekt eingeordnet worden. Es beginnt mit den klassischen Aufnahmen für SUN Records. Wir hören fertige Master und Demo-Aufnahmen, welche eigentlich nie zu Veröffentlichung gedacht waren. Trotzdem sind jene Aufnahmen für den Fan heute unverzichtbar. Wir hören Charlies ersten großen Hit «Lonely Weekends« aber auch das alberne »Popcorn Polly«. Ab Titel 23 gibt es zwei Aufnahmen für RCA Records. Charlie wird hier von den besten Musikern Nashvilles begleitet. Jene Musiker, welche auch Elvis Presley zu dieser Zeit musikalisch unterstützten. Abschließend bekommen wir sieben großartige Tracks von Smash Records serviert. Darunter »Mohair Sam« – Charlies zweiter großer Hit – fünf Jahre nach »Lonely Weekends«.

RETROLUXE_charlie_rich_rocks_back RETROLUXE_charlie_rich_rocks_innen_01 RETROLUXE_charlie_rich_rocks_innen_02

Charlie Rich – Rocks, die Trackliste

Whirlwind (undubbed version)
Everything I Do Is Wrong
Philadelphia Baby
Big Man
Rebound
That’s Rich
Lonely Weekends (master)
Break Up
Midnight Blues
Little Woman Friend Of Mine
Goodbye Mary Ann (alt 3)
You Made A Hit
Red Man
Donna Lee
Popcorn Polly
Gentle As A Lamb
Charlie’s Boogie
Stop Thief
Right Behind You Baby
Lonely Weekends (undubbed alt)
Yes Ma’am
Big Man (undubbed alt)*
Big Boss Man
The Ways Of A Woman In Love
Mohair Sam
I Washed My Hands In Muddy Water
Just A Little Bit Of Time
It Ain’t Gonna Be That Way
That’s My Way
Just A Little Bit Of You
So Long

* bisher unveröffentlichte Version

Unveröffentlichte Photos

RETROLUXE_charlie_rich_rocks_photo_session_01 RETROLUXE_charlie_rich_rocks_photo_session_02

Fazit

Als großer Fan und Sammler von Charlie Rich musste ich mir die CD »Charlie Rich – Rocks« selbstverständlich kaufen, schon allein wegen des bisher unveröffentlichten Tracks. Aber auch das 40-seitige Booklet mit einigen bisher noch nie gezeigten Photos, Label-Abbildungen und einer Discografie der enthaltenen Stücke ist ein absoluter Genuss. Also lasst Euch diese tolle CD nicht entgehen! Sie macht vom Anfang bis zum Ende viel Spaß.

Die Photos stammen alle aus dem Booklet der CD oder von der Bear Family-Website.

Meine Wertung: